Die energypedia Story

2005 verzweifelte Robert Heine in Bangladesch bei der Suche nach einer Excel-Liste. Eigentlich hatte eine Kollegin die aktuellen Monitoringdaten dort eingetragen und ihm geschickt, doch die Liste war nirgends zu finden. Weder im Postfach noch in der digitalen Dokumentenablage. Stattdessen zig veraltete Versionen derselben Liste, die sich im Laufe der Zeit gesammelt hatten und von denen niemand mehr wusste, warum sie existierten ...

Etwa zur gleiche Zeit wunderte sich Uwe Schützenmeister bei einem humanitären Nothilfeeinsatz in Pakistan, dass sich selbst große Organisationen Anleitungen zum Bau von Latrinen und Wasserleitungen in Papierform per Kurier von London, Genf und anderswo in den Kaschmir schicken ließen.

Unabhängig voneinander begannen sie, das Wissen ihrer Organisationen in Wikis zu bündeln - einer zentralen Wissensablage, auf die jedes Projektmitglied Zugriff haben konnte. Denn zu viel Zeit ging mit der Suche und Verwaltung von Dokumenten verloren. Dafür waren Robert und Uwe nicht ins Ausland gegangen. 2010 trafen sich die beiden zufällig und waren sich schnell einig, dass ihre Idee vielen weiteren NGOs und Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit nützen könnte.

Zusammen mit Lisa Feldmann - Energie- und Kommunikationsexpertin aus der Entwicklungszusammenarbeit - gründete Robert Heine 2012 die gemeinnützige Organisation energypedia und kurz darauf die energypedia consult GmbH.

 

Die Erfolge

Mit unserem mittlerweile zehnköpfigen Team beraten wir Projekte und Organisationen weltweit in mehr als 40 Projekten. Unsere Mitarbeiter sind Experten aus den Bereichen Monitoring & Evaluierung, IT & Digitalisierung, Energy Access sowie PR & Marketing. Etwa 90.000 monatliche Besucher und knapp 12.000 registrierte Nutzer machen unsere Wikiplattform www.energypedia.info zu einem lebendigen Wissensportal für Themen rund um erneuerbare Energien und Energiezugang.

 

Wir meinen es ernst

Und deswegen engagieren wir uns für eine sozialere, gerechtere und grünere Zukunft. Bei uns steht der respektvolle, ehrliche und faire Umgang mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern an erster Stelle. Als Tochterfirma der gemeinnützigen energypedia UG sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst. Wir streben danach, unseren Ressourcenverbrauch so niedrig wie möglich zu halten. Unsere IT-Lösungen laufen auf CO2-neutralen Servern und wir kaufen nur umweltfreundliches Büromaterial und gebrauchte Büroausstattung sowie elektronische Geräte. Innerhalb von Deutschland reisen wir ausschließlich mit der Bahn und für internationale Flüge kompensieren wir unsere CO2-Emissionen.

Mit unserem Gewinn unterstützen wir die Plattform www.energypedia.info und fördern dadurch den weltweiten Austausch rund um erneuerbare Energien. Außerdem ist energypedia consult offizieller Unterstützer der Principles for Digital Development und des Code of Good Practice.

Code of good practice
Principles for Digital Development